Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Nur mit einem gehorsamen Hund kann man zur Jagd gehen“ Diesen Satz haben viele schon gehört – doch was bedeutet das?

Wir unterscheiden bei der Jagdhundeausbildung den allgemeinen Gehorsam und die Führigkeit.

Der allgemeine Gehorsam beinhaltet im wesentlichen die Grunddressur. Kommandos wie Sitz, Platz, Herankommen, Ablegen, Leinenführigkeit, bei Fuß laufen, Standruhe und Schussfestigkeit sollten im ersten Lebensjahr beim Hund antrainiert werden, ohne jedoch sein Selbstbewusstsein dabei zu brechen. Das Grundtraining sollte regelmäßig zu Hause stattfinden, später auch mit Ablenkung an verschiedenen Orten.

Die Führigkeit des Hundes zeigt sich, wenn man das Gespann Hundeführer und Hund über einen gewissen Zeitrahmen bei verschiedenen Aufgaben beobachtet. Hier ist Teamarbeit gefordert. Wie reagiert der Hund auf die Signale des Hundeführers, lässt er sich lenken, ist er gewillt mit dem Hundeführer zusammen zu arbeiten?

Was hat der Gehorsam mit der Jagd zu tun? Warum ist das so wichtig? Was verstehen wir darunter? All diese Fragen wollen wir in dem Seminar beantworten.

Kursinhalte:

  • Was verstehen wir unter Gehorsam?
  • Führigkeit
  • Grundkommandos
  • Training unter Ablenkung
  • Festigen und Fördern der Kommandos

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Karten für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Karten kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Kartenanzahl verändert werden.
Karten sind nicht länger verfügbar